Schüler spielen sich in den Landesausscheid

Musikschüler aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald bereiten sich mit Gitarre, Klarinette und Akkordeon auf den nächsten Wettbewerb vor.

Von Beate Rother

Die Gitarristin Jessica Behn qualifizierte sich beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ für den Landesausscheid. © Beate RotherGreifswald. Nach der erfolgreichen Teilnahme am Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Greifswald steht nun für die meisten Musikschüler der Kreismusikschule Wolgast-Anklam neben einer kleine Ferienverschnaufpause weiterhin fleißiges Üben auf dem Programm. Neun Qualifikationen zum Landeswettbewerb am 20., 21. und 22. März in Schwerin sind das Ergebnis der Musikschule.
Im Rahmen der wechselnden Kategorien kommen noch weitere acht Akkordeonspieler hinzu, welche beim 13. Akkordeon-Musikfestival am 28. Februar in Neubrandenburg in den Jugendmusizierwettbewerb auf Landesebene einsteigen.
In den jüngeren Altersgruppen bis zum zehnten Lebensjahr erreichten Hedi Zumpe und Emanuel Beyrich (Klavier, vierhändig) mit 22 Punkten sowie Anna Pauline Parlow und Henriette Holmer (Duo Klavier/Violine) mit 21 Punkten einen ersten Preis. Lena Anna Marie Bade (Querflöte), Avelina Margarete Neye (Blockflöte) und Anna Charlotte Krüger (Gitarre) erhielten ebenfalls einen ersten Preis mit 24 Punkten. Allerdings können sie auf Grund ihres jungen Alters noch nicht am Landeswettbewerb teilnehmen. „Die Teilnahme am Landeswettbewerb geht schließlich mit einigen Belastungen einher“, weiß Musikschulleiterin Marika Guddat. „Diese sollen den kleinen Musikschülern noch nicht zugemutet werden“, erklärt sie. „Gerade in einem Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern ist schon viel eigenes Engagement für die musikalische Ausbildung der Kinder von Nöten und ohne die Hilfe der Eltern und Großeltern kaum realisierbar.“
Die Anerkennung dieser Leistungen geht für Marika Guddat mit einem großen Dankeschön an ihre Kollegen einher. Das von der Jury hervorgehobene gute Zusammenspiel von Lehrern und Schülern sieht sie als eine große Motivation für die künftige Arbeit. Zur Förderung des persönlichen Wachstums liegt unter anderem das Augenmerk darauf, Musikschüler, die noch nicht so lange ein Instrument spielen, für die Teilnahme an Wettbewerben zu ermuntern.
So erspielten die Gitarristinnen Judy Schumacher und Annika Otte mit 22 Punkten einen ersten Preis und Kristin Hertel (18 Punkte) einen zweiten Preis, während sich Daria Elea Nadler (Klarinette) über 21 Punkte und einen ersten Preis freuen kann.
Mit 23 Punkten und jeweils einem ersten Preis qualifizierten sich die Gitarristinnen Jessica Behn, Janine Richter, Darlyn Olbrich, Josefine Wille, Lina-Sophie Nadler sowie die Klarinettisten Marlene Muschkowitz und Jakob Kropf für den Landeswettbewerb. Sogar mit 24 Punkten nebst 1. Preis und Weiterleitung zum Landeswettbewerb wurde der Auftritt von Dana Hohmann (Gitarre) und Franz Guddat (Klarinette) gewürdigt.
Das Preisträgerkonzert wird am 13. März ab 17 Uhr in der Wolgaster Stadtbibliothek veranstaltet.

Ostsee-Zeitung, 29.01.2015

 

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon