Zweite Plätze für Kreis-Musikschüler

Sprung zum Bundeswettbewerb blieb den 13 Teilnehmern in Greifswald aber verwehrt.

Wolgast/Greifswald — Der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ hat den 13 Teilnehmern, die sich von der Kreismusikschule Wolgast-Anklam beim Regionalwettbewerb qualifizieren konnten, ein rundum gelungenes und erfahrungsreiches Wochenende in der Hansestadt beschert. Alle fünf Wertungsbeiträge erhielten 21 Punkte für ihre Darbietungen und somit jeweils einen zweiten Preis.
Beim jüngsten Preisträgerkonzert in Wolgast zeigten die jungen Talente bereits ihr Können. © Beate RotherAuch wenn damit keine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb verbunden ist, können sich die jungen Talente über dieses Ergebnis freuen. „Die Messlatte lag hier sehr hoch“, schätzt Musikschulleiterin Marika Guddat die Bewertung ein. „Letztendlich sind aber alle über sich hinausgewachsen und wir können auch Dank der Bemühungen der Lehrer, Eltern und Großeltern ein sehr gutes Ergebnis verzeichnen.“ Nun heißt es weiterüben, endlich langersehnte neue Stücke spielen, bis im September die Programme für den nächsten Regionalausscheid aufgestellt werden, mit denen sich die Eleven der Jury dann im nächsten Jahr stellen.
Die Platzierten:
Blockflötenquartett: Lea Putzar, Jamie Lee Schröder, Lynn Marie Bentzien, Greta Prust
Violintrio: Lilly Krause, Charlotta Beyrich, Xenia Quadt
Klaviersolo: Mai Linh Nguyen Thi
Akkordeontrio: Paul Börrnert, Heidi Labahn, Benjamin Bade
Gitarre Pop: Anna Burkert mit Begleitung Marie Kathrin Wiese


Ostsee-Zeitung, 25.03.2014

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon