Sechs Talente zum Landeswettbewerb

Nachwuchs überzeugte bei „Jugend musiziert“. Einmal gab's die Höchstpunktzahl.

Gewannen jeweils den ersten Preis: die beiden Heringsdorferinnen Laura Mucke (l.) und Pauline Klein. Foto: L. PlottkeWolgast/Anklam - Toller Erfolg für die Kreismusikschule Vorpommern-Greifswald beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Stralsund: Gleich sechs Mal konnten sich die Talente über eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb freuen, der am 24. und 25. März in Rostock über die Bühne geht. Mit dabei sind Magdalena Reinbrecht aus Katzow und Mareike Kruse aus Wolgast (Kategorie Klavier vierhändig), Jamie Lee Schröder aus Wolgast (Blockflöte solo), Franz Guddat aus Koserow (Klarinette solo), die beiden Lubminerinnen Annika Mahncke und Dana Hohmann (jeweils Gitarre solo) sowie Jessica Behn aus Karlshagen (Gitarre solo). „Sehr gefreut haben wir uns auch über die Höchstpunkzahl 25 für unsere Gitarristin Lina-Sofie Nadler“, sagt Marika Guddat. „Das ist schon eine Seltenheit.“ Die Schulleiterin zeigte sich mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden - am Ende sprangen 24 erste, elf zweite sowie ein dritter Preis für die jungen Musiker heraus.
Morgen werden die entsprechenden Urkunden ab 17 Uhr feierlich in der Musikschule übergeben. Bei einem Preisträgerkonzert am 9. März präsentieren die sechs Landesfinalisten in der Wolgaster Bibliothek ihr Siegerprogramm.

Ostsee-Zeitung, 31.01.2012

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon