Akkordeonklänge zum Nationalfeiertag

Deutsch-polnisches Orchester begeistert

Insgesamt 20 deutsche und polnische Akkordeonschüler hatten beim Probenwochenende ein neues Programm einstudiert, das sie in der Karlshagener Kirche und zum Nationalfeier­tag in Swinemünde aufführten.	Foto: privatSwinemunde (AK/olm). Ein ganz besonderer Auftritt stand in der vergangenen Woche für das deutsch-polnische Akkor­deonorchester der Kreismusik­schule Wolgast-Anklam auf dem Programm. Sie gestalte­ten im mit 200 Gästen voll be­setzten Swinemünder Konzert­saal ein Programm zum pol­nischen Nationalfeiertag. Für das Konzert hatten die Kinder beim Probenwochenende in Peenemünde sowie einer zwei­stündigen Probe vor dem Auf­tritt extra drei patriotische Stücke gemeinsam mit einer Sängerin einstudiert. „Nach dem Abschlusskonzert in der Karlshagener Kirche war der Swinemünder Auftritt jetzt der Höhepunkt unserer diesjähri­gen Arbeit im Ensemble“, schil­derte die stellvertretende Musikschulleiterin Andrea Neye. Beteiligt waren neun deutsche und zwölf polnische Kinder unter der musikalischen Lei­tung von Krysztof Naklicki, Cathleen Holz und Andrea Neye. „Es war schön zu se­hen, dass Kleine und Große einander unterstützen und durch die Musik zu einer Ein­heit zusammenwachsen“, freut sich Neye. Dazu trägt natür­lich auch bei, dass bei den Treffen nicht nur täglich rund fünf Stunden geprobt wird. Die Kinder hatten zum Beispiel bei ihrem jüngsten Probenwochen­ende auch gemeinsam Spaß bei Ausflügen in die Trassenheider Schmetterlingsfarm und die Peenemünder Phänomenta. Derweil planten die Lehrer bereits die Vorhaben fürs nächste Jahr.

AnzeigenKurier, 17.11.2011

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon