Musikschul-Angebote sind stark nachgefragt

Über 1000 Schüler nehmen derzeit Instrumental- und Tanzunterricht

Musikschulleiterin Marika GuddatWolgast/Anklam/Insel Use­dom - Um Schülern lange We­ge zu ersparen, reisen die Leh­rer. „Manche Kollegen legen wöchentlich knapp 400 Kilo­meter zurück“, weiß Musik­Schulleiterin Marika Guddat, deren Einrichtung künftig den Namen „eine Musikschule des Landkreises Vorpommern-Greifswald“ tragen wird. Das Einzugsgebiet reicht von Anklam bis Ahlbeck, 44 Unterrichtsstätten an 26 Unterrichts­orten werden von Lehrern und Schülern genutzt. Der Haupt­sitz befindet sich in der Wolgaster Bahnhofstraße, Außenstel­len gibt es in Anklam sowie in der Grundschule Heringsdorf. Die Zahl der Unterrichtsorte wird vor allem durch 26 Kin­dergärten in die Höhe getrie­ben, wo musikalische Früherziehung angeboten wird.
Jeanette Lerche aus Trassenheide nimmt seit einem Jahr Gitarrenunterricht bei Ulrike Gaßner. Fotos: A. BrechtÜber 1000 Schüler - von Vorschulkindern bis zu Er­wachsenen - nehmen derzeit Unterricht bei 29 Lehrkräften. 22 von letzteren arbeiten hier in Festanstellung, sieben ge­ben Stunden auf Honorarbasis. Auf der Beliebtheitsskala der Fächer rangiert Gitarre ziemlich an der Spitze. „Aber auch Blasinstrumente wie Klarinet­te, Saxophon, Querflöte und Trompete sind nachgefragt“, weiß Direktorin Marika Guddat, die hier seit 1991 Gitarre unterrichtet. Auch für Klavier und Streichinstrumente sollte man sich frühzeitig anmelden. Der Unterricht wird nach den Lehrplänen des Verbands der Musikschulen durchgeführt. „Mindestens in den ersten bei­den Jahren erhalten die Schüler eine klassische Ausbildung“, erklärt Guddat. Später sind auch moderne Stücke möglich und die Lehrer versu­chen, auf die jeweiligen Neigungen der Schüler einzugehen.
Besonders bei Mädchen beliebt ist der Tanzunterricht. 14 Tanzgruppen, an­gefangen bei Kin­dern ab fünf Jahren, existieren an der Mu­sikschule. Auch Jazz­dance, Hiphop sowie Videoclipdancing sind im Angebot.
An der Musikschu­le finden regelmäßig Klassenvorspiele, Musizierstunden und Konzerte statt. Schüler nehmen an Wettbewerben teil, manche von ihnen mit großem Erfolg. Gerade in diesem Jahr hatte es Anna Charlotte Kolkwitz (Klavier) bis in den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ geschafft. Auch für den kom­menden Regionalausscheid „Jugend musiziert“ im Januar in Stralsund laufen die Vorbe­reitungen bei Lehrern und Schülern.
Gemeinsames Musizieren macht Spaß: feste Ensembles der Musikschule sind das deutsch-polnische Akkordeon­orchester, eine Bigband und ei­ne Band, die in Wolgast pro­ben sowie Streichensembles in Anklam und Heringsdorf. Auf­gebaut werden soll in naher Zu­kunft ein Kinderchor.

Ostsee-Anzeiger 21.09.2011

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon