Mit großem Talent auf vorderste Plätze

Wilhelm Szigat, Christopher Siebert und Anna-Charlotte Kolkwitz haben bei Wettbewerben groß abgeräumt.

WOLGAST (JON). Die  Freude  war groß, als Denise Hartmann, Leite­rin der Kreismusikschule in Wolgast, Wilhelm Szigat, Christopher Siebert und Anna-Charlotte Kolk­witz Blumensträuße überreichte. Alle drei Musikschüler haben in den vergangenen Wochen erfolg­reich an bundesweiten Musikwett­bewerben teilgenommen und sind dabei auf den vorde­ren Plätzen gelandet. „Dies ist für die drei Schüler, und natürlich auch für die Musik­schule, eine ganz be­sondere Ehre“, be­tonte Denise Hartmann.
Christopher Seibert, Anna-Charlotte Kolkwitz und Wilhelm Szigat (v. l.) haben mit ihrem musikalischen Talent gepunktet. FOTO:O.MINKENBERGSeit September 1999 spielt der 16-jährige Wilhelm Szigat Gitarre und hat in diesem Jahr mit dem Prädikat „mit sehr gutem Erfolg“ beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ abgeschnitten, der An­fang Juni in Essen stattfand.
Christopher Siebert, der seit 1997 Akkordeon spielt, hat beim Deutschen Akkordeon Musikpreis vom 11. bis 14. Juni in Baden-Baden teilgenommen. Er wurde von der Jury als „ausgezeichnet“ gelobt. Der 18-Jährige will in Zukunft sein Hobby zum Beruf machen. „Ich habe vor, Musik zu studieren. Am liebsten auf Lehramt“, erklärte Si­ebert.
Anna-Charlotte Kolkwitz, die seit rund sieben Jahren Klavier spielt, wurde beim Carl-Schroeder-Wettbewerb im Mai in Sondershausen mit dem Prädikat „hervorragend“ ausge­zeichnet. Sie erhielt 23 von 25 möglichen Punkten. Seit einigen Wochen ist die 13-Jäh­rige an der „Young Academy Rostock“ als Jungstudentin immatrikuliert. Dort wird ihr Talent ausgiebig ge­fördert. „Nach meinem Abitur möchte ich gerne Klavier studieren“, erklärt sie.

NordKurier, 30.06.2009, JON

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon