Musikschüler auf Probenfreizeit-Tour

Im Schullandheim Peenemünde haben die Musi­ker nicht nur Zeit zum Proben.

VON TANJA NEUBERT

OSTVORPOMMERN. Akkordeonspieler Anton aus Kröslin ist gerade erst sechs Jahre alt und Celina aus Freest nur ein Jahr älter. Beide besu­chen seit September die Musik­schule des Landkreises Ostvorpom­mern. An diesem Wo­chenende sind sie nun zusammen mit weite­ren 31 Mädchen, Jun­gen und Jugendlichen im Alter bis zu 19 Jah­ren, mit drei Lehrerin­nen und einem Lehrer zum ersten Mal mit von der Partie bei der tradi­tionellen Probenfreizeit im Schul­landheim Peenemünde. Vier Tage lang proben und musizieren sie mit Gitarristen und Klarinettisten. Den Höhepunkt des gemeinschaftlichen Probenwochenendes bildet am morgigen Sonntag um 15 Uhr das bunte Abschlusskonzert in der „Alten Gutsanlage“ Mölschow, zu dem alle interessierten Gäste herz­lich willkommen sind.
Schüler der Kreismusikschule fahren an diesem Wochenende gemeinsam ins Schullandheim nach Peenemünde zur traditionellen Probenfreizeit.	FOTO: T. NEUBERTObwohl für die 14jährige Akkor­deonspielerin Patricia Pohl aus Ückeritz bereits die vier Tage zwi­schen acht und 21 Uhr mit Essen, Schlafen und musikalischen Übun­gen toll ausgefüllt wären, können sich die Teilnehmer aber durchaus auch auf einen Kinobesuch, eine Fahrt mit dem kanadischen Schul­bus oder eine Nachtwanderung freuen.
Während des Schul­jahres gibt es ansons­ten eher weniger Gele­genheiten, finden die Musiker, miteinander und mit verschiede­nen Musikinstrumen­ten gemeinsam zu üben. Und da­rum sind die kleinen und großen Instrumentalisten aus Ostvorpom­mern besonders all jenen dankbar, die diese Zusammenkunft für sie organisiert, finanziert und gestaltet haben.

NordKurier, 21.11.2009, T. NEUBERT

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon