Endspurt für Jugend musiziert

Rund 30 Kinder und Jugendliche der Kreismusikschule zeig­ten am Wochenende, was sie gelernt haben.

VON STEFANIE LANIN

ANKLAM. Voller Stolz haben Elke und Ralf Wukasch am Wochen­ende dem Gesang ihrer Enkeltoch­ter Leonie gelauscht und gehörten damit zu mehr als 100 Besuchern und Verwandten, die zum Anklamer Weihnachtskonzert der Kreis­musikschule gekommen waren. „Was hier für Talente sind! Da sieht man erstmal, was hier in der Region so alles schlummert“, staunte Elke Wukasch über die mehr als 20 Auftritte. Dabei waren einige Musiker gerade einmal sechs Jahre alt. Eduard Bletsch spielte beim Musikschulkonzert am Sonnabend ein kleines Vorspiel von Hans Luck und eine Polka auf dem Akkordeon. In der Aula des Lilienthalgymnasiums hörten mehr als 100 Besucher zu.	FOTO: ST. LANIN„Die jüngsten finden sich wohl in unserem Violinenensemble“, sagte Musikschulleiterin Marika Guddat. Zu diesem gehöre Max Robin Schulz, aber auch Maya Radtke, Helene Ladwig und Adrian Glawe, die „Ihr Kinderlein kom­met“ und „Morgen kommt der Weih­nachtsmann“ spielten. Insgesamt traten etwa 30 Kinder und Jugendliche in der Aula des Anklamer Lilienthal-Gymnasi­ums auf und präsentierten be­schwingte oder auch melancholi­sche Stücke. Friedrich Fedder spielte beispielsweise ein Stück vom Aram Chatschaturjan auf dem Klavier, bevor Eduard Bletsch auf dem Akkordeon mit einer Polka fröhliche Klänge durch den Saal des Gymnasiums schickte. An der Blockflöte begeisterte Svenja Kraft mit einer Sonate von Georg Fried­rich Händel, mit der Gitarre glänzte Kathleen Peter, für die „Voicings“ von Martina Schröder auf dem Programm stand.
„Besonders schön ist, dass hier im Ensem­ble musiziert wird“, sagte Marika Guddat. Schließlich sei der normale Unterricht meist Einzelunterricht. „Für dieses traditionelle Konzert treffen sich die jungen Musiker dann noch­mal extra“, erzählte sie. Für einige gehe es nun bereits in den End­spurt für „Jugend musiziert“. Un­ter anderen werde Jannika Kraft am 30. und 31. Januar beim Wettstreit in Greifswald dabei sein.

NordKurier, 15.12.2009, ST. LANIN

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon