Kleine Musiker vor dem großen Auftritt

Das Gitarren-Duo Lina-Sofie Nadler und Alexander Jarling gehört zu den jüngsten Teilneh­mern des diesjährigen Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“.         Foto: O. MinkenbergKoserow (AK/olm). Ein aufre­gendes Wochenende steht 32 Schülern der Kreismusikschule Ostvorpommern bevor. Denn sie haben ihren großen Auftritt beim 47. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Greifs­wald. Die meisten von ihnen präsentierten einen Teil ihres Programms jüngst bei der öf­fentlichen Generalprobe. Dafür hatten Schulleitung und För­derverein diesmal einen ganz besonderen Ort gewählt.
Das Ambiente im Atelier Otto Niemeyer-Holstein inklusive Pause mit kleinen Häppchen und Getränken vom Förderver­ein verbreitete echte Kon­zert-Atmosphäre, die das Pu­blikum, das zum großen Teil aus Eltern und Geschwistern bestand, sichtbar genoss.
Doch auch andere Musik­freunde hatten den Weg nach Lüttenort gefunden, so dass die Museumsmitarbeiter sogar noch zusätzliche Stühle in die Galerie räumen mussten. „Die Schüler und Lehrer inves­tieren viel Zeit und Fleiß in die Vorbereitung auf den Wettbe­werb“, betonte Musikschulleite­rin Marika Guddat, die gemein­sam mit dem Publikum viele gelungene Vorträge zu hören bekam. Dabei reichte das Spektrum von den beiden jüngsten Gitarristen Lina-Sofie Nadler und Alexander Jarling bis zum kunstvollen Akkorde­onspiel von Christopher Sie­bert als ältestem Teilnehmer.
Bei den ausgeschriebenen Wettbewerbskategorien be­setzt die hiesige Kreismusikschule diesmal die Instru­mente Akkordeon solo mit Lukas Fischer, Vivien Abraham, Alina Meier, Eduard Bletsch und Christopher Siebert und Violine solo mit Charlotta Beyrich, Lilly Krause, Nicola Knaak, Xenia Quadt, Max-Robin Schultz und Melanie Schulz. Als Duo Klavier und Blasinstrument treten Kristin Hertel, Querflöte, und Alena Sophie Zache, Klavier, Chris­toph Lewke, Saxophon, und Jannika Kraft, Klavier, sowie Franz Guddat, Klarinette, und Janine Richter, Klavier, an. Letztere wird übrigens auch noch in der Kategorie Gitarrenensemble auftreten.
Lukas Fischer ist einer von fünf Akkordeon-Solisten, die am Wochenende die Greifswalder Jury überzeugen wollen.Letztere zählt bekanntlich seit Jahren zu den Stärken in Ost­vorpommern. Diesmal sind neben Janine Richter und Jessica Behn mit Lina-Sofie Nad­ler und Alexander Jarling, Darlyn Olbrich und Florin Mucke, Lisa Eisenblätter und Sarah Pens, Laura Mucke und Pau­line Klein sowie Josephine Walther und Angelique Richter noch fünf weitere Duos und mit Dana Hohmann, Annika Mahnke und Judy Schuma­cher ein Trio am Start. Schul­leiterin Marika Guddat erin­nerte in diesem Zusammen­hang daran, wie schwierig ge­rade die Ensemble-Arbeit in ei­nem Flächenkreis wie dem hie­sigen ist. So sind zum Bei­spiel Lisa Eisenblätter und Sa­rah Pens durch 23 Kilometer getrennt, die für jede gemein­same Probe zu überwunden werden müssen.
Trotz solcher Probleme sind alle Kinder und Jugendlichen mit Feuereifer bei der Sache. Einige, wie Josephine Walther und Angelique Richter, sind dabei mit sieben beziehungs­weise sechs Teilnahmen be­reits „alte Hasen“ beim Wettbe­werb. Dagegen wird der Auf­tritt vor der Jury in Greifswald für elf Musikschüler eine Pre­miere sein. Kein Wunder, dass die Aufregung schon beim Lüttenorter Konzert groß war.
„Man sagt ja, dass kleine Dinge, die bei der General­probe daneben gehen, bei der Premiere um so besser klap­pen und es ist ja noch etwas Zeit, kleine Fehler auszumer­zen“, machte Guddat den jun­gen Musikern Mut. Zum Abschluss gab es für alle vom Förderverein ein kleines Glücksschwein als Talisman und eine Schokolade als Nervennahrung - da kann doch am Wochenende eigentlich nichts mehr schiefgehen!

Anzeigenkurier, 28.01.2010, Olm

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon