Neue Gesichter im Musikschul-Team

Tanzpädagogin und Gitarrenlehrer nehmen ihre Arbeit auf

Wolgast - Gute Nachricht für alle Tanzfreudigen: an der Kreismusikschule Ostvorpommern kann ab sofort endlich wieder Tanz- und Ballettunter­richt angeboten werden. Die neue Tanzpädagogin heißt Se­her Elver, sie ist 47 Jahre alt, kommt aus Tostedt in der Nä­he von Hamburg und bringt aus ihrer privaten Tanzschule eine Menge Erfahrungen vom klassischen Ballett bis zum Hip­Hop mit. Auch wenn ihr der Abschied von ihrer eigenen Schule nach zehn Jahren ver­ständlicherweise schwer fiel, freut sich Seher Elver auf ihre neuen Aufgaben in Ostvorpom­mern.
Tanzpädagogin Seher Elver und Gitarrenlehrer Andreas Peters haben als Verstärkung des Muskschul-Teams ihre Arbeit aufgenommen.	Foto: Bre.„Ich möchte unterschiedli­che Gruppen aufbauen“, er­klärt die gebürtige Lübeckerin, deren Familie ursprünglich aus der Türkei stammt. Ab vier Jahren können Kinder an der musikalischen Früherziehung teilnehmen, sechs Jahre alt soll­ten Interessenten für den Bal­lettunterricht sein. Jazz-Dance für Erwachsene und Jugendli­che wird angeboten, auch Step­tanz, HipHop und Gymnastik­kurse sind möglich. Wer sich für einen der Kurse interes­siert, darf zunächst einmal  „schnuppern“, bevor er sich endgültig für eine Teilnahme entscheidet. Unterrichtsorte für die neue Tanzpädagogin sind sowohl die Häuser der Mu­sikschule in der Wolgaster Bahnhofstraße und der Leipziger Allee in Anklam als auch die Außenstandorte auf der In­sel Usedom.
Verstärkung    erhält    das Team   der   Kreismusikschule des Weiteren durch einen neu­en Gitarrenlehrer. Der 34-jähri­ge Andreas Peters übernimmt die Klassen von Christoph Hau­ser, der die Musikschule verlassen hat. Der neue Musikpäda­goge stammt aus Premnitz im Havelland und ist mit seiner Fa­milie nun nach Greifswald ge­zogen. Er bietet Unterricht in Akustik- und E-Gitarre an. Ihm kommt es nicht nur da­rauf an, seine Schüler zu musi­kalischen Höchstleistungen zu bringen, sondern ihnen auch soziale Kompetenzen durch das Erlernen des Instruments zu vermitteln.
Im Fach Gitarre verzeichnet die Kreismusikschule eine gro­ße Nachfrage, hier gibt es so­gar Wartelisten. 24 Mitarbeiter zählt die Musikschule momen­tan. Unterrichtet werden um die 1000 Schüler in musikali­scher Früherziehung und auf den verschiedensten Instru­menten, in Tanz und Gesang sowie in Musiktheorie. An der Schule haben sich verschiede­ne Kammermusikgruppen und Ensembles sowie Rock- und Popbands und eine Bigband formiert.
Informationen und Anmel­dungen im Sekretariat, geöff­net montags, mittwochs und donnerstags von 8 bis 11.30 und 13.30 bis 16 Uhr sowie dienstags von 8 bis 11.30 und 13.30 bis 17 Uhr, S (038 36) 20 24 13.
A. Brecht

Ostsee-Anzeiger, 24.02.2010, Brecht

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon