Neue Gesichter im Musikschul-Team

Tanzpädagogin und Gitarrenlehrer nehmen ihre Arbeit auf

Wolgast - Gute Nachricht für alle Tanzfreudigen: an der Kreismusikschule Ostvorpommern kann ab sofort endlich wieder Tanz- und Ballettunter­richt angeboten werden. Die neue Tanzpädagogin heißt Se­her Elver, sie ist 47 Jahre alt, kommt aus Tostedt in der Nä­he von Hamburg und bringt aus ihrer privaten Tanzschule eine Menge Erfahrungen vom klassischen Ballett bis zum Hip­Hop mit. Auch wenn ihr der Abschied von ihrer eigenen Schule nach zehn Jahren ver­ständlicherweise schwer fiel, freut sich Seher Elver auf ihre neuen Aufgaben in Ostvorpom­mern.
Tanzpädagogin Seher Elver und Gitarrenlehrer Andreas Peters haben als Verstärkung des Muskschul-Teams ihre Arbeit aufgenommen.	Foto: Bre.„Ich möchte unterschiedli­che Gruppen aufbauen“, er­klärt die gebürtige Lübeckerin, deren Familie ursprünglich aus der Türkei stammt. Ab vier Jahren können Kinder an der musikalischen Früherziehung teilnehmen, sechs Jahre alt soll­ten Interessenten für den Bal­lettunterricht sein. Jazz-Dance für Erwachsene und Jugendli­che wird angeboten, auch Step­tanz, HipHop und Gymnastik­kurse sind möglich. Wer sich für einen der Kurse interes­siert, darf zunächst einmal  „schnuppern“, bevor er sich endgültig für eine Teilnahme entscheidet. Unterrichtsorte für die neue Tanzpädagogin sind sowohl die Häuser der Mu­sikschule in der Wolgaster Bahnhofstraße und der Leipziger Allee in Anklam als auch die Außenstandorte auf der In­sel Usedom.
Verstärkung    erhält    das Team   der   Kreismusikschule des Weiteren durch einen neu­en Gitarrenlehrer. Der 34-jähri­ge Andreas Peters übernimmt die Klassen von Christoph Hau­ser, der die Musikschule verlassen hat. Der neue Musikpäda­goge stammt aus Premnitz im Havelland und ist mit seiner Fa­milie nun nach Greifswald ge­zogen. Er bietet Unterricht in Akustik- und E-Gitarre an. Ihm kommt es nicht nur da­rauf an, seine Schüler zu musi­kalischen Höchstleistungen zu bringen, sondern ihnen auch soziale Kompetenzen durch das Erlernen des Instruments zu vermitteln.
Im Fach Gitarre verzeichnet die Kreismusikschule eine gro­ße Nachfrage, hier gibt es so­gar Wartelisten. 24 Mitarbeiter zählt die Musikschule momen­tan. Unterrichtet werden um die 1000 Schüler in musikali­scher Früherziehung und auf den verschiedensten Instru­menten, in Tanz und Gesang sowie in Musiktheorie. An der Schule haben sich verschiede­ne Kammermusikgruppen und Ensembles sowie Rock- und Popbands und eine Bigband formiert.
Informationen und Anmel­dungen im Sekretariat, geöff­net montags, mittwochs und donnerstags von 8 bis 11.30 und 13.30 bis 16 Uhr sowie dienstags von 8 bis 11.30 und 13.30 bis 17 Uhr, S (038 36) 20 24 13.
A. Brecht

Ostsee-Anzeiger, 24.02.2010, Brecht

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.