Gelungene Generalprobe

13 Musikschüler bereiten sich auf den Landeswettbewerb vor

Wolgast (AK/olm). Das Experiment ist gelungen: Sichtlich erleichtert freute sich Vereinsvorsitzende Gisela Kretschmer am Freitag über den stimmungsvollen Start der diesjährigen Konzertreihe des Fördervereins für Kultur, Kunst und Bildung im Wolgaster Ratssaal. „Wir waren nicht sicher, ob die Leute am Freitag um 17 Uhr nicht eher mit dem Wochenendeinkauf beschäftigt sind“, räumte sie ein. Für die Zuhörer in den gut gefüllten Reihen hatte sich das Umdisponieren auf jeden Fall gelohnt, denn mit einem so breiten musikalischen Spektrum wartete bisher kaum ein Ratssaalkonzert auf.
Melanie Schultz lieferte am Wochenende sowohl in Wolgast als auch beim Wettbewerb gelungene Auftritte. Foto: olmVon Beethovens deutschen Tänzen auf der Violine bis zu südamerikanischen Gitarren-Rhythmen, einer Klarinettensonate und modernen Akkordeonklängen reichte das Programm, das zehn junge Künstler der Kreismusikschule Ostvorpommern vorbereitet hatten. Da die jungen Musiker teilweise ihre kompletten Programme für den Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ spielten, bekam das Publikum zudem einen guten Eindruck von den anspruchsvollem Aufgaben, die von den Schülern beim Wettbewerb mit Bravour bewältigt wurden. Die meisten von Ihnen bereiten sich nun auf den Landeswettbewerb vor, wie Musikschulleiterin Marika Guddat erläuterte.
Durch ihre Moderation lernten die Zuhörer die Kinder und Jugendlichen zudem ein bisschen näher kennen. So erfuhren sie, dass Leonard Kolkwitz erst seit zwei Jahren Klarinette spielt, aber bereits an der „young academy“ Rostock aufgenommen wurde und dort zusätzlichen Unterricht von Professoren erhält. Wahre Multitalente sind auch Janine Richter und Franz Guddat, die von der Musikschulleiterin scherzhaft als „Duo mit sechs Instrumenten“ bezeichnet wurden. Denn während Janine Klavier, Gitarre und Violine erlernt, musiziert Franz auf Flöte, Klarinette und seit kurzem auch auf der E-Gitarre.
Laura Mucke und Pauline Klein hatten aus Heringsdorf, wo das Gitarren-Duo am Tag zuvor auch bei der Musizierstunde in der „Villa Irmgard“ aufgetreten war, die weiteste Anreise. Die beiden nutzen offensichtlich jede Gelegenheit, um Auftrittspraxis für ihr Programm zu bekommen, damit ihnen beim Landeswettbewerb die Schrecksekunde aus der ersten Runde erspart bleibt. In Greifswald mussten sie nach einem kleinen Patzer zu Anfang lange zittern, ehe feststand, dass sie den Sprung zum Landeswettbewerb geschafft haben.
Dagegen sorgte die verkündete Punktzahl bei Josephine Walther und Angelique Richter für ein leichtes Stöhnen. Denn eigentlich haben sie mit der Abiturvorbereitung genug zu tun. Trotzdem stellt sich das Gitarren-Duo der Herausforderung des Landeswettbewerbs am 20. und 21. März in Schwerin. Dort startet auch Christopher Siebert mit seinem Akkordeon, der derzeit zudem an verschiedenen Hochschulen vorspielt, um nach Ende seines Zivildienstes ein Musikstudium aufnehmen zu können.
Für Melanie Schultz war der Wolgaster Auftritt dagegen quasi eine Generalprobe vor dem Nachholtermin des Regionalwettbewerbs. Und die machte sich durchaus bezahlt. „So gut wie am Sonnabend in Stralsund habe ich Melanie noch nie spielen hören“, schilderte Musikschulleiterin Marika Guddat anschließend. Belohnt wurde der Vortrag in der Altersklasse 3 mit 21 Punkten und einem 1. Preis. Den bekam in der Altersklasse 1 auch Charlotta Beyrich mit 22 Punkten, während Lily Krause mit 20 Punkten, Nicola Knaak mit 19 Punkten und Xenia Quadt mit 18 Punkten jeweils einen 2. Preis erreichten. „Alle unsere Schüler haben das Beste aus sich herausgeholt“, freute sich Guddat. Gerade im Streicherbereich sei die Konkurrenz um die Weiterleitung zum Landeswettbewerb jedoch extrem groß.
Alles in allem ist die Schulleiterin mit den diesjährigen Wettbewerbsergebnissen rundum zufrieden, zumal jüngst auch das Gitarren-Trio Dana Hohmann, Annika Mahnke und Judy Schumacher mit 23 Punkten noch den Sprung nach Schwerin schaffte. Insgesamt gab es für die 21 Wettbewerbsbeiträge der 32 hiesigen Musikschüler 17 erste und vier zweite Preise. 13 Musikschüler aus Ostvorpommem gehen beim Landeswettbewerb an den Start.

Anzeigenkurier, 04.03.2010, Olm

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon