Dorit Hahn will Jung und Alt für Latin Dance begeistern

Neue Tanzlehrerin der Kreismusikschule Ostvorpommern lädt zu Schnupperstunden ein

Tanzlehrerin Dorit Hahn lädt zu Schnupperstunden in der Kreismusikschule ein, um noch mehr Kinder und Erwachsene für Ballett, Jazztanz oder Latin Dance zu begeistern. Nächste Gelegenheit ist in der zweiten Januarwoche. Foto: O. MinkenbergWolgast (AK/olm). Der Auf­bau eines Elternbeirates hat sich für die Kreismusikschule Ostvorpommem bereits ausge­zahlt. Denn dank des Tipps einer engagierten Mutti konnte jetzt die vakante Stelle im Tanzbereich schnell wieder be­setzt werden. „Bei unserem ersten Treffen nach der Wahl im Oktober haben wir über die drängendsten Probleme ge­sprochen und dabei stand der Tanz natürlich ganz oben“, schildert Musikschulleiterin Marika Guddat. Denn nach nur einem halben Jahr hatte die aus Hamburg gekommene Pädagogin Seher Elver über­raschend aus persönlichen Gründen zum Schuljahres­beginn ihre Kündigung einge­reicht.
Bei der Neubesetzung der Stelle  legte  die  Schulleitung daher auch Wert darauf, mög­lichst jemanden aus der Re­gion zu finden. Da passte es perfekt, dass besagte Mutti den Kontakt zu Dorit Hahn aus Kemnitz herstellen konn­te. Die ursprünglich aus Rhein­land-Pfalz stammende Latin-Dance-Liebhaberin arbeitet seit 2001 als Tanzlehrerin und bietet seit 2006 im Greifswalder Ballhaus „Goldfisch“ Kurse vom Standardtanz bis zu Schüler- und Hochzeitswork­shops an.
Seit 1. Dezember hat sie nun den Tanzunterricht an der Kreismusikschule Ostvorpom­mem übernommen. Neben Jazztanz für Kinder und Er­wachsene bietet sie dabei auch kreativen Tanz für die Jüngsten an. „Reines Ballett finden viele Kinder langweilig, deshalb versuche ich immer, die Übungen in eine Geschich­te zu verpacken“, schildert Do­rit Hahn. So waren in der vergangenen Woche im Tanzsaal kleine Wichtel zu erleben, de­ren Tanzschritte und Gesten erzählten, wie die Gruppe durch den Schnee stapft oder Plätzchen bäckt.
Natürlich möchte die Pädago­gin auch ihre Leidenschaft für Salsa, Merengue und Bachata vermitteln und Schritt für Schritt einen Latin-Bereich auf­bauen. „Momentan sind wir in der Schnupperphase“, lädt sie Jung und Alt ein, zu den Unterrichtsstunden spontan vorbeizukommen. Wegen der Weihnachtsferien ist dazu aller­dings erst im nächsten Jahr wieder Gelegenheit. Ab der zweiten Kalenderwoche findet montags um 14 Uhr kreativer Kindertanz in der Zinnowitzer Grundschule und am Dienstag um 16 Uhr Jazztanz für Sie­ben- bis Neunjährige in der Kita Karlshagen statt. Mitt­wochs stehen in der Wolgaster Musikschule um 14.30 Uhr Jazztanz für Neun- bis Elfjährige, um 15.30 Uhr Kindertanz für Sechs- bis Achtjährige, um 16.45 Uhr Jazztanz für Er­wachsene und um 17.45 Uhr Latin Dance auf dem Pro­gramm. Donnerstags werden in der Anklamer Musikschule um 15 Uhr Ballett für Fünf- bis Siebenjährige und um 16 Uhr Latin Dance für Erwachsene angeboten. Vor allem in Zinnowitz und Anklam gibt es noch viel Raum für weitere Interes­senten. Wer sich näher infor­mieren oder anmelden möch­te, kann sich auch direkt bei Dorit Hahn unter 0170 9389802 melden.

AnzeigenKurier, 16.12.2010

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon