Tanzsparte der Kreismusikschule unter neuer Leitung

Dorit Hahn kam vor fünf Jahren von Rheinland-Pfalz an die Küste und arbeitet sich seit Dezember als Lehrerin ein.

Tanzlehrerin Dorit Hahn in ihrem Element. Foto: T. SchröterWolgast – Die Tanzschüler der Kreismusikschule Ostvorpommern müssen sich wieder auf eine neue Tanzlehrerin einstellen. Tanzpädagogin Seher Elver (47), die im Februar 2010 für Rose Brotherton (55) eingesprungen war, hat die Schule ebenfalls wieder verlassen. Seit dem 1. Dezember steht nun Dorit Hahn (40) aus Kemnitz halbtags als Tanzlehrerin unter Vertrag.
Die gebürtige Görlitzerin ist in der Region keine Unbekannte. „Ich habe zuvor Tanzkurse im Zinnowitzer ,Casa Familia’ gegeben“, erzählt sie. Seit dem Kindesalter sei sie begeisterte Tänzerin. Insbesondere habe sie das Salsa-Tanzen professionalisiert und in dieser Sparte seit dem Jahr 2000 in Mannheim und Speyer Eleven unterrichtet. „2006 zogen mein Mann und ich aus Rheinland-Pfalz an die Ostsee“, erzählt Dorit Hahn, die Kinderkrankenschwester gelernt und später Pflegemanagement sowie Personal- und Organisationsentwicklung studiert hat.
Der Ortswechsel sei ganz bewusst mit einem beruflichen Neustart verbunden worden. „Die Beschäftigung mit Kindern tut mir gut. Es macht mir zum Beispiel Spaß, Tanzmotive mit ihnen zu entwickeln und so ihre Fantasie anzusprechen“, sagt Dorit Hahn, die im Ballhaus „Goldfisch“ in Greifswald engagiert ist und dort zwei Jahre lang eine Jazzdance-Kindergruppe geleitet hat. Auch in Schülerworkshops für Abi-Bälle, Projektwochen in Ganztagsschulen und Kursen für Studenten in Standard- und Lateintänzen fungierte sie als Übungsleiterin.
Vielfalt und eine Menge Arbeit warten wöchentlich nun auch in der Kreismusikschule auf sie. Montags stehen Jazzdance- und Ballettunterricht in der Grundschule Zinnowitz, dienstags Jazzdance und Ballett für die Hort- und die Kita-Kinder in Karlshagen und mittwochs in Wolgast Jazzdance- und Ballettkurse für Kinder und Latindance für Erwachsene auf dem Programm. Donnerstags gibt Dorit Hahn in Krien und Anklam Tanzunterricht. ts
Nähere Infos: Tel 0 38 36/20 24 13

Ostsee-Zeitung, 15.01.2011

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon