Volle Punktzahl mit Rachmaninow & Co.

34 Musikschüler aus Ostvorpommern traten am Wochenende zum Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ in Greifswald an, 14 von ihnen ziehen weiter in den Landeswettbewerb. Eine 14-Jährige stach besonders hervor.

Von Stefanie Schlemmer

Wolgast/Greifswald –Anna Charlotte Kolkwitz (14) aus Wolgast in der Kreismusikschule Ostvorpommern. Die junge Pianistin konnte die Fachjury von „Jugend musiziert“ von ihrem Können überzeugen – trotz eines kleinen Patzers. Sie erhielt 25 von 25 möglichen Punkten.	Foto: Tom SchröterEs waren Bach, Rachmaninow und andere Komponisten, mit deren Hilfe Anna Charlotte Kolkwitz am Wochenende satte 25 Punkte absahnen konnte. Die 14-jährige Pianistin aus Wolgast bekam von der Fachjury die höchstmögliche Punktzahl beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ in Greifswald. Neben Teilnehmern aus Nordvorpommern, Stralsund, Rügen und Greifswald waren 34 Schüler der Kreismusikschule Ostvorpommern angetreten, um ihren Landkreis zu vertreten. Mit 18 ersten Preisen in der Tasche fuhren 25 Solisten und Ensemble-Spieler zurück nach Hause, der Rest mit zweiten Preisen.
Beim Abschiedskonzert am Sonntagabend in der barocken Aula der Universität gab Anna Charlotte noch einmal ihr Lieblingsstück zum Besten, Leos Janaceks „Im Nebel“. „Mit 25 Punkten habe überhaupt nicht gerechnet“, sagt die Neuntklässlerin bescheiden. „Einmal habe ich mich auch ganz arg verspielt.“ Die Juroren waren großzügig. „Sie haben gesagt, das könne jedem passieren.“
Marika Guddat, Leiterin der Kreismusikschule in Wolgast, ist stolz auf ihre talentierte Schülerin. „Es ist schon eine Leistung, wenn die Höchstpunktzahl erreicht wird“, erklärt sie und weiß, dass die Fähigkeiten der jungen Pianistin durchaus bekannt sind. „Sie bekommt auch Unterricht an der Young Academy Rostock.“
Die musikalische Wolgasterin zieht nun in den Landeswettbewerb in Wismar, gemeinsam mit 13 anderen Solisten und Ensemble-Spielern der Kreismusikschule Ostvorpommern. Voraussetzung waren mindestens 23 Punkte und Jahrgang 1999/2000. Die jüngeren Musiker seien dafür noch zu klein, so Guddat. „Wichtig war aber die Teilnahme, dass sich die Schüler entwickeln und es Spaß macht“, sagt die Musiklehrerin, deren eigene Kinder Anna und Franz ebenfalls unter den Preisträgern sind. „Die Weiterleitung in den Landeswettbewerb ist immer ein Aushängeschild für die Musikschule.“
Seit Schuljahresbeginn im September hatten sich die Schüler vorbereitet, so Guddat. Die Lehrer wählten Stücke aus, stimmten sie auf die Schüler ab. Für Anna Charlotte Kolkwitz entstand so ihr Programm aus fünf Stücken unterschiedlicher Epochen, insgesamt etwa 20 Minuten lang. „Je älter man ist, desto länger muss man spielen“, erklärt Marika Guddat. Das Miteinander mit den Teilnehmern anderer Musikschulen sei „freundschaftlich“ gewesen, so die Schulleiterin. „Aber es ist ein Wettbewerb. Da sind oft sehr ehrgeizige Schüler und Eltern bei.“
Auch Anna Charlotte hat der Eifer gepackt. „Die Konkurrenz in Wismar wird wesentlich größer und härter sein“, gibt sie zu bedenken. Dafür will die 14-Jährige ihre zwei Übungsstunden täglich ein wenig ausdehnen. Ein gutes Training für ihren Traumjob – Musikerin. Pianistin. Nicht wie Pop-Sternchen Alicia Keys trällernd am Klavier. „Eher klassisch“, sagt sie.
Die Urkundenübergabe findet morgen um 17.30 Uhr im Saal der Musikschule (Bahnhofstr. 72, Wolgast) statt.
Der Landeswettbewerb wird vom 26. bis 27. März in Wismar ausgetragen.

Ergebnisse der Kreismusikschule OVP

Bewertung: 23-25 Punkte: 1. Preis & Weiterleitung zum Landeswettbewerb (W.z.L., wenn alt genug); 21-22 Punkte 1. Preis; 17-20 Punkte 2. Preis
Klavier solo:
Henriette Holmer (22 Punkte), Jonathan Reinbrecht (19), Fabian Usczeck (19), Mai Linh Nguyen Thi (23), Magdalena Reinbrecht (22), Alena Sophie Zache (22), Jannika Kraft (21), Anna Charlotte Kolkwitz (25, W.z.L.);
Akkordeon Duo:
Eduard Bletsch & Alina Meier (24);
Gitarre Pop:
Johannes Wittnebel (21), Anna Gerschau (20), Peter Dulke (22);
Violine Duo:
Margarethe Becker & Max-Robin Schulz (19), Amy Louise Dittbrenner & Hannah Venz (20);
Violine Trio:
Charlotte Beyrich, Lilly Krause & Xenia Quandt (23, W.z.L.);
Gesang Solo:
Laura Traulsen (24), Theresa Meyer (22), Laura Mucke (24, W.z.L.), Anne Guddat (24, W.z.L.);
Klarinette Duo: Marlene Muschkowitz & Lisa-Marie Runne (20);
Flöte Duo: Lynn Marie Bentzin & Jamie Lee Schröder (23, W.z.L.);
Querflöte/Klarinette Duo: Clara Liesong & Franz Guddat (24, W.z.L.);
Klarinette Trio: Lisa Prager, Max Blücher & Franz Guddat (23, W.z.L.);
Klarinette/Saxophon Duo: Leonard Kolkwitz & Christoph Lewke (24, W.z.L.)

Ostsee-Zeitung, 01.02.2011

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon