Viele Musikschulen – ein Klangkörper

Zuletzt aktualisiert: Montag, 30. Januar 2017

…so die Überschrift auf dem Programmflyer des Deutsch-Polnischen Musikschulorchesters.

Deutsch-Polnisches Orchester mit Dirigent Wolfgang Spitz im Historischen U in PasewalkVon den etwa fünfzig Mitgliedern dieses großartigen Klangkörpers wurden die Herbstferien dazu genutzt, gemeinsam in gut vier Tagen intensivster Probenarbeit ein neues Programm einzustudieren und am 30.10.16 im Historischen U in Pasewalk aufzuführen.
Das Orchesterprojekt, welches nach einer Pause nun im Jahr 2016 erstmalig wieder stattfand, wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, durch die Mitglieder der Kommunalgemeinschaft Pomerania und durch die Hansestadt Stralsund unterstützt. Das erste öffentliche Konzert fand im Jahr 1998 statt. Auf Anregung der Kommunalgemeinschaft Pomerania e.V. gründeten damals die Musikschulen der Wojewodschaft Westpommern und der Region Vorpommern dieses gemeinsame Orchester. Im Jahr 2013 übernahm die Hansestadt Stralsund die Trägerschaft im Rahmen des Deutsch-polnischen Musikschulzentrums.
Die jungen deutschen und polnischen Musiker kamen diesmal zusammen, um Werke von Ludwig van Beethoven, Ignacy Feliks Dobrzynski, Samuel Barber, Stanislaw Moniuszko einzustudieren.
Dirigiert wurde die Musik von Jacek Kraszewski, Stettin, und von Wolfgang Spitz, Stralsund. Aus der Kreismusikschule Uecker-Randow waren Hannah Rosenfeld und Jan Ole Soldatow (beide Violine) dabei. Von der Kreismusikschule Wolgast-Anklam spielten die Schüler Nikola Knaak, Xenia Quadt, Max-Robin Schultz und Tony Gudath gemeinsam mit dem Violinenpädagogen Sergej Ernst.
Von kraftvoll, nachdenklich, virtuos, spannungsgeladen und temperamentvoll spann sich ein fabelhafter musikalischer Bogen durch das Konzert. Das Publikum war begeistert und hätte sicher am liebsten noch eine Zugabe erlebt.
Aber alles in allem ein wunderbares Projekt mit Langzeitwirkung, um den Jugendlichen in unserer Grenzregion ein so tolles Miteinander auf musikalischem Gebiet zu ermöglichen!


© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon