Konzert mit Förderpreisträgern der Achterkerke Stiftung für Kinder

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 11. Januar 2017

(mit Schülern der Kreismusikschulen Uecker-Randow und Wolgast-Anklam)

Josefine Beyrich Cello und Agnes Rabast KlavierKoserow/Lüttenort  Zum zweiten Mal lädt die „Achterkerke Stiftung für Kinder“ im Rahmen des „Jungen Usedomer Musikfestivals“ zu einem Konzert mit Förderpreisträgern der Kreismusikschulen des Landkreises Vorpommern-Greifswald am Sonntag, 2. Oktober um 11 Uhr in das Atelier „Otto Niemeyer-Holstein“ nach Lüttenort ein. Preisträger des Wettbewerbes „Jugend musiziert“ auf Landes- und Bundesebene der Kreismusikschule Wolgast-Anklam und der Kreismusikschule Uecker-Randow werden in einem abwechslungsreichen Konzert ihr Können unter Beweis stellen.

Von der Kreismusikschule Uecker-Randow wird Elias Samuel Rörig das Konzert auf seiner Violine eröffnen. Weiterhin aus Uecker-Randow sind die beiden Trompeter Josef Bordihn und  Aren Jahn  und das einzige Ensemble, ein Kammermusik Klaviertrio, mit Lena Schmidt, Lara Samuel (beide Violine) und Leni Glöde (Klavier) dabei. Aus der Kreismusikschule Wolgast-Anklam spielen die beiden Akkordeonisten Benjamin Bade und Johann Paul Börrnert, der jüngste Förderpreisträger Philipp Heiden (10 Jahre) auf der Violine, Josefine Beyrich Cello und Franz Guddat auf der Klarinette. Es  werden Werke aus allen Epochen zu hören sein, angefangen von Georg Philipp Telemann über  Charles Camille Saint-Saëns bis zu Dimitri Schostakowitsch.  Ein Höhepunkt wird das Stück von Bertold Hummel (1925-2002) aus der Sonatine Nr.1 op 53c III. Satz Finale sein, vorgetragen von Josefine Beyrich auf dem Cello, begleitet von Agnes Rabast auf dem Klavier. Denn Bertold Hummel ist der Vater des Mitbegründers und Intendanten des „Usedomer Musikfestivals“ Thomas Hummel. Der Eintritt ist frei.

© 2010-2019 Kreismusikschule Wolgast-Anklam
Joomla theme by hostgator coupon